Kopfzeile

«Ja» für die Gemeinsamen Räume
5. Juni 2024

Info-Anlass vom 22. Mai 2024 in Au
Zur Vorbereitung auf die Urnenabstimmung vom 9. Juni 2024 über das Neubauprojekt «Pfarreizentrum / Gemeinsame Räume» haben die Katholische Kirchgemeinde Au und die Politische Gemeinde Au zu einer Information in die Mehrzweckhalle eingeladen. Ca. 70 Personen folgten dieser Einladung und liessen sich durch Monika Bürki, Präsidentin der Katholischen Kirchenverwaltung Au, Christian Sepin, Gemeindepräsident Au und Ana Sofia Gonçalves, Architekturbüro Gonçalves Hausheer Frey, informieren über das Projekt, das seinen Anfang bereits mit der Zentrumsplanung Au im Jahr 2016 nahm. So wurde auch die Entwicklung des Projekts zusammen mit verschiedenen Korporationen erwähnt. Bei dem Baukredit geht es schlussendlich um ein neues Pfarreizentrum und einen grossen Saal für die ganze Bevölkerung, das die beiden Korporationen Katholische Kirchgemeinde Au und die Politische Gemeinde Au zusammen verwirklichen wollen. Das entspricht auch der Strategie, die im Rahmen der Zentrumsplanung vorgegeben wurde. Dass ein Neubau etwas kostet, wurde ganz klar aufgezeigt. Für die Kirchgemeinde allein wäre das nie tragbar. Für die Politische Gemeinde ist die Investition eine gute Möglichkeit, der Bevölkerung einen grossen, flexiblen Saal im Dorfzentrum zu bieten. Mit dem Projekt entstehen viele neue Möglichkeiten, von denen die aktiven Vereine aber auch Feste aller Art und sicher auch die Wirtschaft profitieren könnten. Der Kirchenverwaltungsrat und der Gemeinderat empfehlen ihren jeweiligen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, am 9. Juni 2024 ein «Ja» in die Urne zu legen.

Die Teilnehmenden lauschen den informativen Ausführungen.
Die Teilnehmenden lauschen den informativen Ausführungen.

Fusszeile