Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Sanierung und Neugestaltung des Friedhofs Au

Vom Juli bis Oktober 2016 wird der Friedhof Au saniert und neu gestaltet. Mit der Neugestaltung wird vor allem dem zunehmenden Bedürfnis für eine Bestattung in einem Gemeinschaftsgrab mit Namensnennung entsprochen. Das neue Urnengrabzeichen «ERDEUNDHIMMEL» wird einen zentralen Platz erhalten.

Die Projektgruppe «Sanierung und Neugestaltung Friedhof Au», bestehend aus Vertretern der Gemeinde und der beiden Landeskirchen, hat sich im vergangenen Jahr intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, in welche Richtung sich der Friedhof Au in gestalterischer und betrieblicher Hinsicht entwickeln soll. Dazu wurde Ende 2015 eine Studie in Auftrag gegeben. Daraus sind neben dem zentralen Gemeinschaftsgrab viele weitere Gestaltungsschwerpunkte definiert worden.
In der ersten Etappe werden die Hauptwege rollstuhlgängig angepasst und neue Urnengrabstätten erstellt. Des Weiteren werden verschiedene Belagskorrekturen vorgenommen, der Friedhof erhält neues Mobiliar, eine neue Beleuchtung und wird mit einer neuer Bepflanzung aufgewertet. Zu guter Letzt wird das «Paul Grüninger Grab» an einen zentralen Ort verlegt.

Gemeinschaftsurnengrab auf zentralem Platz
Das Hauptaugenmerk wurde bei der Neugestaltung auf das Gemeinschaftsurnengrab mit Namensnennung gelegt. Für deren Gestaltung wurden drei Künstler eingeladen, je einen Vorschlag einzureichen. Dabei hat der Vorschlag der Künstlergemeinschaft Urs Fritz und Ingrid Tekenbroek die Erwartungen der Projektgruppe vollends erfüllt. Der Vorschlag «ERDEUNDHIMMEL» für das neue Gemeinschaftsurnengrab besteht aus einem verbindenden Motiv. Die Gestaltung ist in zwei sich ergänzenden Teile gegliedert. Der krustige Unterbau aus einem naturgeformten Diabasgestein. Symbolisch verkörpert dieser Monolith unsere Lebenszeit auf der Erde. Ein netzartiges Geflecht umhüllt den krustigen Steinunterbau. Diese organisch-kristalline Vernetzung symoblisiert familiäre, berufliche und gesellschaftliche Bindungen. Das Geflecht wirkt wie ein schützendes Wolkengebilde über einem Bergrücken.

Modell kann besichtigt werden
Gesamthaft sind 75 mit Eisenrohr verbundene Kuben für die Beschriftung vorgesehen. Das Modell des Gemeinschaftsurnengrabs kann im Gemeindhaus Au besichtigt werden. Den Gestaltungsplan zur Sanierung des Friedhofs Au finden Sie im untenstehenden Dokument.

Dokument Friedhof_Au_Bautafel_etc.jpg (jpg, 17687.7 kB)


Datum der Neuigkeit 6. Juli 2016


Druck VersionPDF
" />