Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Lehrlingswesen der Gemeinde Au

Die Lehre ist die ideale Grundlage für das spätere Berufsleben. Als Lehrbetrieb stellt die Politische Gemeinde Au die Weichen für die Zukunft der Jugendlichen. In der Gemeinde Au kann man sich in vier verschiedenen Berufsfeldern ausbilden lassen.

Die Gemeindeverwaltung bildet drei Lernende pro Lehrjahr zur/zum Kauffrau/Kaufmann EFZ aus. Im Alters- und Pflegheim Hof Haslach erlernen zwei Lernende den Beruf der Fachfrau Gesundheit und eine denjenigen der Hauswirtschaftspraktikerin. Im Bauamt wird alle zwei Jahre ein neuer Lernender gewählt.
Zurzeit absolvieren zehn Lernende in der Politischen Gemeinde Au die Lehre. Auf der Gemeindeverwaltung arbeiten sieben Lernende. Chiara Manser erlernt den Beruf der Fachfrau Gesundheit und Sabine Ristemi jenen der Hauswirtschaftspraktikerin EBA im Alters- und Pflegheim Hof Haslach. Peter Meier macht eine Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt im Bauamt.

Vielseitige und spannende Ausbildung
Während der dreijährigen Lehre zur/zum Kauffrau/Kaufmann werden die Lernenden in den Abteilungen Einwohnerdienste, Kanzlei, Finanzverwaltung, Betreibungsamt, Grundbuchamt, Steueramt, Bauverwaltung, Altersheim und die Sozialen Dienste ausgebildet. Aus welchen Gründen ihnen in Ausbildung in der Gemeinde Au gefällt, ist unterschiedlich. In einer Sache sind sich aber alle einig – die Lehre ist abwechslungsreich und spannend.


Wieso habt ihr euch für eine Lehre auf der Gemeinde entschieden?

Sabrina Staudacher, Kauffrau EFZ, 2. Lehrjahr: «Man lernt viel für die Zukunft und hat eine gute Grundausbildung.»
Simona Baumann, Kauffrau EFZ, 3. Lehrjahr: «Es ist ein vielfältiger Beruf und man hat gute Weiterbildungsmöglichkeiten.»
Amanda Baumgartner, Kauffrau EFZ, 1. Lehrjahr: «Das Schnuppern hat mich sehr angesprochen. Es war sehr spannend und ich wurde sehr gut aufgenommen.»
Eileen Schroeter, Kauffrau EFZ, 1. Lehrjahr: «Ich habe Kundenkontakt und das gefällt mir sehr.»
Peter Meier, Fachmann Betriebsunterhalt EFZ, 2. Lehrjahr: «Die Gemeindeverwaltung ist ein Werkdienst und kein Hausdienst.»
Rafaela Blatter, Kauffrau EFZ, 1. Lehrjahr: «Mir hat es schon beim Schnuppern gefallen und darum habe ich mich für eine Lehre auf der Gemeinde entschieden.»

Was findet ihr speziell an der Ausbildung?

Simona Baumann, Kauffrau EFZ, 3. Lehrjahr: «Man sieht in viele verschiedene Abteilungen und es ist abwechslungsreich.»
Amanda Baumgartner, Kauffrau EFZ, 1. Lehrjahr: «Das Speziellste an der Ausbildung finde ich, dass man sehr viel mit den Einwohnern zu tun hat.»
Sabine Ristemi, Hauswirtschaftspraktikerin EBA, 1. Lehrjahr: «Ich habe sehr viel Kontakt mit den Bewohnern vom Hof Haslach.»
Peter Meier, Fachmann Betriebsunterhalt EFZ, 2. Lehrjahr: «Der Beruf ist vielseitig. Es sind viele Arbeiten, die normalerweise nur in einem einzelnen Beruf ausgebildet werden. Ich kann alle in einem machen.»
Chiara Manser, Fachfrau Gesundheit, 1. Lehrjahr: «Hier werde ich sehr gut betreut und bekomme jegliche Unterstützung, um einen guten Lehrabschluss zu erreichen.»
.
Lehrlingswesen
 

Datum der Neuigkeit 3. Feb. 2016


Druck VersionPDF
" />