Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Güst Untersee stellt seine Kunstwerke im Gemeindehaus aus

Das Gemeindehaus Au dient lokalen Künstlerinnen und Künstlern regelmässig als Plattform zur Präsentation ihres Schaf-fens. Ab dem 27. November 2015 stellt Güst Untersee aus Au seine Zeichnungen, Malereien und Skulpturen im Gemeindehaus aus.

Aus einer Vernissage-Rede von Prof. Wolfgang Weber Au: «Die Bilder von Güst Untersee ziehen mit seinem magischen Blau den Betrachter an. Seit alters ist Blau die Farbe der Sehnsucht, der Stille auch. Die blaue Blume symbolisiert seit Novalis das traumferne Ziel hinter der Vordergründigkeit der materiellen Welt. Intuitiv steht Güst Untersee in dieser romantischen Tradition, sucht die verloren gegangene Übereinstimmung zwischen Kosmos, Natur und Mensch wieder zu finden und im Bild Gestalt
werden zu lassen.»

Gezeigt werden auch wunderliche Dinge: Gegenstände in Flaschen «gezaubert», ohne den Flaschenboden zu öffnen. Geschickte Hände und Geduld sind der Schlüssel dazu.
Seine Kunst finanziert Güst Untersee als Industriegrafiker mit technischen Illustrationen für die Firma SFS. Jetzt, da er in Pension ist, hat er vermehrt Zeit für freie künstlerische Arbeiten. Inzwischen sind zwei Kunstbücher über seine Werke veröffentlicht, welche an der Ausstellung aufliegen.

In der National-Gallery in London hängt ein Gemälde, welches dem grossen Künstler Michelangelo +1564 zugeschrieben wird (Bild oben). Bei zwei Figuren auf der linken Bildseite waren nur die Konturen angedeutet. Nun hat Güst Untersee diese Figuren malerisch ergänzt. «Ein gewagtes Unterfangen. Mögen das Publikum und die Fachleute darüber urteilen, wie mir dies als Gesamtkunstwerk gelungen ist», so der Auer Künstler. Die Ausstellung ist geöffnet während den Gemeindehaus-Bürozeiten. Das Michelangelo-Bild ist ein ganz besonderes Kunstwerk und präsentiert sich als grossformatiges Gemälde. In den ersten drei Wochen ist Güst Untersee jeweils Montags von 17.00 bis 18.00 Uhr persönlich anwesend. Mehr über Güst Untersee erfahren Sie auf seiner Homepage unter www.selbst-findung.ch.
.
Untersee
 

Datum der Neuigkeit 25. Nov. 2015


Druck VersionPDF
" />