Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Papiersammlung - eine wichtige Einnahmequelle für Vereine

Papier und Karton werden schon seit geraumer Zeit gesammelt. Davon profitieren nicht nur die Einwohner, bei welchen das Papier beim Haus abgeholt wird, sondern auch die Vereine aus Au und Heerbrugg, welche die Arbeit leisten.

Die erste Papiersammlung ist schon einige Jahre her. Als die Aufgabe ins Leben gerufen wurde, war Walter Giger noch Gemeindepräsident in Au. Er übergab die Organisation des Papiersammelns an Einwohnerverein Au und an den Verein ProHeerbrugg, welche diese Aufgabe ohne Hintergrundwissen übernommen haben. Der Einwohnerverein Au und ProHeerbrugg organisieren bis heute noch das Papiersammeln in der Gemeinde Au. Die Gemeinde ist nur noch für die Beschaffung der Container sowie dessen Platzorganisation verantwortlich.

Vereine teilen sich die Arbeit auf
Die involvierten Vereine sind der Fussballclub Au-Berneck, der Tennisverein Au, die Turnvereine Au und Heerbrugg, der Handballclub HC Rheintal, die Pfadi Mittelrheintal und der Rheno Volleyballclub. Diese Vereine teilen sich die Papiersammlung, welche jeden Monat stattfindet, jeweils einmal in Heerbrugg und einmal in Au gerecht auf. Sie haben die Möglichkeit, genügend Helfer zur Verfügung zu stellen, die auf freiwilliger Basis ihren Verein unterstützen. Die Papiersammlungen finden jeweils am Samstagmorgen zu unterschiedlichen Zeiten statt, manche arbeiten lieber früher, andere verlegen ihren Einsatz auf den Nachmittag. Anschliessend gibt es für alle, die mitgeholfen haben, ein gratis Mittagessen oder einen Zvieri.

Finanzieller Zustupf für die ortsansässigen Vereine
Da die Altpapier- und Kartonsammlung gratis und ein Abfallsack relativ teuer ist, entsteht mit der Papiersammlung ein willkommener Service, mit dem die Einwohner Geld sparen können. Aber auch die Vereine profitieren von der Sammelaktion, indem sie nicht nur den Zusammenhalt innerhalb des Vereins fördern, sondern auch die Vereinskassen aufbessern. Denn mit der Beteiligung an der Papiersammlung tragen die fleissigen Helfer massgebend zur finanziellen Unterstützung ihrer Vereine bei. Die Vereine werden pro gesammelte Tonne von der Kehrichtverwertung Rheintal entschädigt. Dieser Erlös kommt den Junioren zugute, zum Beispiel für vergünstigte Jahresabos, Tennislektionen, Trainingslager und vieles mehr. Leider jedoch verzichten in den letzten Jahren immer mehr Haushalte auf diesen kostenlosen Service und bringen ihr Altpapier selbst zur Sammelstelle. Dadurch gehen den Vereinen wichtige Einnahmen verloren.
Die letzte Papiersammlung in diesem Jahr findet in Au statt und wird vom FC Au-Berneck 05 am Samstag, 13. Dezember 2014, ab 13.00 Uhr durchgeführt. Die Haushalte werden darum gebeten, Karton und Zeitungspapier sauber zu trennen und in kleine und feste Bündel zu binden, damit sie vor allem für die jugendlichen Sammler ohne Schwierigkeiten aufgeladen werden können und ein grosszügiger Betrag in der Vereinskasse landet.
Papiersammlung
 

Datum der Neuigkeit 10. Dez. 2014


Druck VersionPDF
" />