Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Öffentliche Beleuchtung

Ab heute bringen die Weihnachtsbeleuchtungen die Gemeinde Au wieder zum Strahlen. Sie sind ein Bestandteil der öffentlichen Beleuchtung und stimmen die Bevölkerung auf die Vorweihnachtszeit ein. Dabei kommen immer mehr LED-Leuchtmittel zum Einsatz. Der Trend zu dieser Beleuchtungstechnik kommt auch bei der Strassenbeleuchtung immer mehr zum Einsatz, auch wenn die Lampen der Gemeinde grösstenteils mit Natrium-Hochdruck-Leuchtmitteln bestückt sind.

In der Politischen Gemeinde Au werden die Strassen und Quartiere von rund 900 Leuchten erhellt. Nach jetzigem Stand werden auf dem Gemeindegebiet Beleuchtungen eingesetzt, die der neuesten Technik entsprechen. «Wir haben eine sehr hohe Qualität», bestätigt Markus Federer, der Fachmann und Technische Leiter der Elektrizitätsversorgung. Und dies, weil die meisten Strassenlampen mit Natrium-Hochdruck-Leuchtmitteln (gelbes Licht) bestückt sind.
Die LED-Technik wird immer noch mit einer leichten Skepsis begutachtet. Obwohl diese Beleuchtungsart in der näheren Zukunft ganz klar das Rennen machen wird. In der Politischen Gemeinde Au werden bei neuen Strassenprojekten – wie zum Beispiel bei der Sanierung der Sonnen-, Kloteren- und Widnauerstrasse – bereits LED-Leuchten eingesetzt.

LED-Technik bringt viele Vorteile
Welche Vorteile bringt die LED-Technik gegenüber den Natrium-Hochdruck-Leuchten? In erster Linie braucht sie weniger Energie, was für die Energiestadt Au ein wichtiges Kriterium ist. Eine weitere Stärke lässt sich beim Unterhalt ausmachen. Die Lebensdauer wird bei der LED-Leuchte auf 20 bis 30 Jahre berechnet und damit brennt sie einige Jahre länger als die Gelb-Licht-Leuchten. Zudem ist die Ausleuchtung um ein Vielfaches präziser als bei den Natrium-Hochdruck-Leuchten. Das heisst, dass die Leuchte mit LED-Ausstattung weniger streut und somit die Fahrbahn gezielter beleuchtet.
Oftmals wurde bei den LED-Leuchten die Lichtempfindlichkeit bemängelt. Das weisse Licht wurde als zu grell empfunden. Aber auch hier wird die Technik laufend verbessert. «Die Technik ist schon auf einem sehr guten Standard. Die Grelligkeit des Lichtes wird nicht mehr so stark wahrgenommen», weiss Federer.
Die Schaltungsarten in unserer Gemeinde sind «Ganznacht», «Halbnacht» und «Leistung-reduziert». Dies bietet die Möglichkeit Energie zu sparen. Auch hier gibt es neue Möglichkeiten und Techniken, die geprüft werden. Wichtig zu erwähnen ist bei diesem Thema, wo macht man was, was macht Sinn, wer möchte dunkel, wer lieber hell. Es gilt der Grundsatz: Die Sicherheit geht vor und wohlfühlen sollten sich die Bewohner ebenfalls.

Eingeschaltete Strassenbeleuchtung bei Tag
In welche Richtung sich die Beleuchtung in der Politischen Gemeinde Au entwickelt, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Die Elektrizitätsversorgung der Gemeinde Au ist jedenfalls stets bestrebt, die Infrastruktur auf dem neuesten Stand zu halten und Störungen so schnell wie möglich zu beheben. Oftmals wird in der Bevölkerung die Stimme laut, wenn während des Tages die Strassenlampen brennen. «Das hat auch seinen Grund», sagt Federer und führt weiter aus: «Die Strassenbeleuchtung wird eingeschaltet, um die defekten Leuchten zu eruieren und zu reparieren».
Natrium-Hochdruck-Leuchte
 

Datum der Neuigkeit 28. Nov. 2013


Druck VersionPDF
" />