Willkommen auf der Website der Gemeinde Au SG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Au
Kirchweg 6
Postfach
9434 Au
Kanton St. Gallen

T 058 228 62 10
info@au.ch

Öffnungszeiten
Montag
08.00–11.30 / 14.00–18.00 Uhr
Dienstag–Donnerstag
08.00–11.30 / 14.00–17.00 Uhr
Freitag
08.00–11.30 / 14.00–16.00 Uhr

Vereinbarte Termine sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.

Überschwemmungen Au und Heerbrugg

Der Gemeinderat dankt allen beteiligten Einsatzkräften und dem regionalen Führungsstab für die rasche, unkomplizierte und wirkungsvolle Zusammenarbeit. Der Dank gilt auch der betroffenen Bevölkerung für das Verständnis in der ausserordentlichen Situation.

Situation
Die ausserordentlich starken Regenfälle liessen am letzten Wochenende den Rheintaler Binnenkanal, den Littenbach und das Aecheli an einigen Stellen über die Ufer treten. Entsprechend kam es zu überfluteten Kellerräumen und zu rutschenden Hängen. Aus Sicherheitsgründen mussten teilweise Strassen gesperrt werden. Auch führte das Hochwasser bei einzelnen Liegenschaften zu Unterbrechungen in der Stromversorgung.

Die Feuerwehr Berneck-Au-Heerbrugg stand seit Beginn der Unwetter ununterbrochen im Einsatz. Sie wurde verstärkt durch Einsatzelemente des regionalen Zivilschutzes und der Feuerwehr Gossau und Umgebung. Ebenfalls im Einsatz standen der regionale Führungsstab, die Verantwortlichen der Elektrizitäts- und Wasserversorgung sowie das Bauamt. Alle Einsatzkräfte leisteten hervorragende Arbeit unter extremen Bedingungen. Gemeinsam wurden alle Interventionen getroffen, um den Schaden in Grenzen zu halten. Die Bevölkerung zeigte sich den Einsatzkräften gegenüber verständnisvoll.

Wassermenge
Die Messstelle im Rheintaler Binnenkanal in St. Margrethen wies einen Durchfluss von ca. 137 m3/Sek. auf (1999 = ca. 110 m3/Sek.). Wegen dem hohen Wasserpegel des Binnenkanals, konnte das Hochwasser in den Zuflüssen Littenbach und Aecheli zeitweise nicht mehr abfliessen, was zu Rückstaus führte.

Schäden melden
Geschädigten Liegenschaftseigentümern wird empfohlen, Gebäudeschäden der Gebäudeversicherungsanstalt St. Gallen (GVA) unter Tel. 0848 84 70 30 oder direkt über die Homepage: www.gvasg.ch (Versicherung > Schaden > Schadenmeldung Online, Versicherungs-Nummer erforderlich) zu melden. Für die übrigen Schäden ist mit der Privatversicherung Kontakt aufzunehmen.
.
Überschwemmungen entlang des Binnenkanals
Überschwemmungen entlang des Binnenkanals

Datum der Neuigkeit 4. Juni 2013


Druck VersionPDF
" />